Chaplin, Edna Purviance, By the Sea, 1915 (Cinémathèque suisse)

 Neuer Job   weiter   zurück


NEUER JOB 5/11


By the Sea – Strandstory. Wenige Darsteller.

Schwimmen können sie nicht, die am Pier

Verwickelten. Nur der Held, der Lebensretter.

Charlie! Einer, der schwimmen kann. Chaplins neue

Adresse: Majestic Studio, Boyle Heighs, L. A.



               Fritz Hirzel, Chaplins Schatten.

               Bericht einer Spurensicherung. Zürich 1982


Zur Feier seiner Rückkehr nach Southern California

drehte Chaplin am Strand des Crystal Pier eine kleine, improvisierte

Burleske, By The Sea, den zweiten der beiden Einakter

für Essanay.

      Während wir im Hintergrund das Meer ans Ufer

schlagen sehen, zettelt Charlie am Sandstrand mit Edna, die

auf einer Bank sitzt und auf ihren stämmigen Gatten

wartet, eine der gewohnten Intrigen an.

      Nach diesem vom Wind des Pazifiks oft fast weggeblasenen,

nicht ohne Charme dahergekommenen Strandvergnügen

begann Chaplin die Dreharbeiten zu Work.

             


               Charles Chaplin, My Autobiography, New York 1964


Während wir arbeiteten, kamen zwei junge Männer, die

gerade ins Filmgeschäft eingestiegen waren, und mieteten einen

Raum im Studio. Sie hiessen Hal Roach und Harold Lloyd.



Aufführung, Filmkritik, Anzeige

By the Sea in Zeitungen und Zeitschriften

By the Sea in Kinos

Clippings


Exhibition, Review, Advertisement

By the Sea in newspapers and magazines

By the Sea in theatres

Clippings


Chaplins Schatten   Neuer Job   weiter   zurück