Those Love Pangs Poster: „COME ON, LET‘S GO FOR A WALK“

   weiter   zurück


FISCHGRÜNDE 6/11


Those Love Pangs – Strassenecke, Charlie macht

sich an ein wartendes Mädchen heran, spielt mit der Taschenuhr rum, merkt nicht, dass ihr Freund

dazukommt, sieht Irrtum ein, zieht ab, einer Mauer leicht schräg in der Kameraachse entlang. Clippings



               Fritz Hirzel, Chaplins Schatten.

               Bericht einer Spurensicherung. Zürich 1982


Nochmals folgte eine der Verwicklungsburlesken, mit denen

Chaplin bei Keystone Furore machte, Those Love Pangs. An einer Strassenecke macht Charlie sich an ein wartendes Mädchen

heran, spielt mit seiner Taschenuhr herum, der Bluffer. Merkt gar

nicht, dass ihr Freund dazukommt.

      Sieht Irrtum ein und zieht ab, eine Mauer entlang, die leicht

schräg in der Kameraachse verläuft. Im Park wird Charlie Zeuge

einer Liebesszene. War es vorher Vivien Edwards, so ist

es nun Cecile Arnold, die mit einem Anderen schäkert.

      Später, vor einem Baum mit Bank, muss Charlie gar erleben,

wie sich das Mädchen unter seinen Augen die Schuhe

bindet. Er vergeht fast, legt sich quer und streckt die Beine hoch.

Die beiden Paare treffen sich im Park auf einer Bank.

Charlie zieht den Kittel aus, will Selbstmord begehen und sich

in den See des Parks stürzen.



               Fritz Hirzel, Editorial, 2013.


Kein Zeitsprung, ein Kopfsprung. Er hat ihnen die Frauen

ausgespannt, Stühle fliegen und in der Keilerei der Kinogänger

kommt er durch die Leinwand gesegelt, Kopf voran, der

Tramp. Es ist das letzte Bild des Films.



               Harry C. Carr, Charlie Chaplin‘s Story,

               Photoplay, September 1915


Chaplin‘s first big hit as a director of his own work was

Dough and Dynamite. This was started as a part of the scenario

afterward known as the Pangs of Love. in his rather

aimless way of directing without any scenario, Chaplin and

Mr. Conklin began working up a play in which both

he and Conklin were in love with the landlady of a boarding

house and stuck hatpins into each other through

a curtain to interrupt one another‘s courtship. They decided

that they both ought to be workmen of some kind

and decided upon being bakers. As part of the play they

worked up a scene in a bake shop. This turned out

to be so funny that they finally changed the whole idea

and made two different scenarios.



Those Love Pangs Clippings


Chaplin At Keystone   Chaplins Schatten   weiter   zurück


 

Those Love Pangs Clippings

Scene, Viktor Sidler

www.fritzhirzel.com


Chaplins Schatten

Bericht einer Spurensicherung